Chinesisches Partnerhoroskop Hase Pferd

Obwohl Hase und Pferd in ihrem Charakter und ihren Eigenschaften recht unterschiedlich sind, können sie sich dennoch heftig ineinander verlieben. Trotz all ihrer Unterschiede verfügen sie über Qualitäten, die sie an einander bewundern und schätzen. So ist das Pferd von der Anmut, dem Charme und der Geschicklichkeit des Hasen sehr angetan.

So harmoniert der Hase mit dem Pferd

Er empfindet eine große Zärtlichkeit für das scheue und zurückhaltende Wesen des Hasen, der so anders ist als er selbst. Dem Hasen wiederum gefällt das heißblütige Draufgängertum des Pferdes. Er ist vom ersten Moment an fasziniert von der Art und Weise wie das Pferd im kühnen Galopp alle Hürden und Hindernisse nimmt. Beide lieben Gesellschaft und sind überall gern gesehen. Man trifft sie auf Veranstaltungen, im Konzert, im Theater und auf Sportplätzen. Wenngleich die erste Phase ihrer Verliebtheit so vielversprechend ist, wird sich eine länger dauernde Partnerschaft als schwierig erweisen. Der Hase ist äußerst behutsam, sogar ein wenig ängstlich und unternimmt nichts, ohne es sich vorher reiflich überlegt zu haben.

Er strebt nach einem sicheren, ruhigen und geregeltem Leben und fühlt sich durch die Sprunghaftigkeit des Pferdes verunsichert. Überdies neigt das Pferd zu unkontrollierten Wutanfällen, die zwar von kurzer Dauer sind, den empfindsamen Hasen aber tief verletzen. Das Pferd wiederum wird nicht verstehen, dass der Hase nicht an seinen zahlreichen Aktivitäten teilnehmen möchte. Dazu kommen die unterschiedlichen Auffassungen zum Thema Geld. Der Hase hat zwar eine glückliche Hand in finanziellen Angelegenheiten und wird immer Geld haben, aber er ist auch sparsam und überlegt sich genau, was er wofür ausgibt. Das Pferd hingegen ist sehr risikofreudig und bringt sein Geld freizügig unter die Leute.