So harmoniert der Büffel mit dem Schwein





Diese Beziehung wird im Allgemeinen gut verlaufen. Beide Zeichen sind aufrichtige Wesen und gehen offen und ehrlich mit ihren Gefühlen um. Die Schwierigkeit besteht darin, dass der Büffel in der Partnerschaft gern die Verantwortung für beide übernehmen möchte – wobei er das keineswegs als Bevormundung betrachtet. Aber das Schwein hat seine eigenen Ziele. Es ist zwar sehr gutmütig, will sich aber in seine Entscheidungen nicht dreinreden lassen. Man sollte seine Gutmütigkeit und sein Zaudern nicht für Schwäche halten, es ist nur friedliebend. Hinter seinem zögerlichen Auftreten verbirgt es viel Willenskraft und Autorität. Hat ein Schwein einmal einen Entschluss gefasst, kann man es nicht so leicht zurückhalten, es verfolgt sein Ziel mit ganzer Kraft.




Bevormundung kann es da nicht vertragen, geschweige denn Kritik. Da beide Zeichen Einmischungen in ihre Angelegenheiten nur schlecht ertragen, kann es in der Partnerschaft immer wieder zu heftigen Auseinandersetzungen kommen. Das an sich friedfertige Schwein hat ein lebhaftes Temperament und kann leicht aufbrausend werden, auch der Büffel neigt zu Jähzorn, wenn man sich ihm widersetzt. Allerdings ist das Schwein im Allgemeinen sehr tolerant und wird das Lebensprinzip des Büffels akzeptieren, so lange der Büffel ihm seinen Freiraum lässt. Denn glücklich kann diese Partnerschaft nur dann verlaufen, wenn der Büffel dem Schwein auseichend Raum für seine eigenen Belange zugesteht.



Schweine neigen zum Philosophieren und haben einen großen Wissensdrang. Dabei sind sie keineswegs auf den Dialog mit dem Partner angewiesen. Obwohl das Schwein ein aktiveres soziales Leben führt als der Büffel, haben sie doch viele Gemeinsamkeiten. Sie sind häuslich, arbeiten viel und haben Sinn fürs Praktische. Sie begeistern sich für das Leben in freier Natur, wandern gerne und sind leidenschaftliche Gärtner.

Sternzeichen Büffel Schwein

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.