So harmoniert das Pferd mit dem Pferd





Pferde sind stattlich, elegant und gut aussehend. Sie haben ein sicheres Auftreten und sind stets modisch gekleidet. Wenn sich also zwei Pferde begegnen, werden sie sich hoffnungslos ineinander verlieben. Und wenn ein Pferd verliebt ist, kann es völlig den Kopf verlieren. In seiner Beziehung zum anderen Geschlecht ist das Pferd leidenschaftlich und hemmungslos, es begehrt seinen Angebeteten mit Haut und Haaren. Wenn sich zwei so liebeshungrige Wesen ineinander verlieben, kennt ihre Leidenschaft keine Grenzen. Sie werden einander auch hervorragend verstehen, denn Herr und Frau Pferd haben naturgemäß die gleichen Interessen. Beide sind abenteuerlustig, lieben das Risiko und die Herausforderung.




Sie zeigen sich gerne in Gesellschaft, auf Veranstaltungen, im Theater, im Konzert und auf Sportplätzen. Oft sind sie selbst begeisterte Sportler. Sie können sich auch stundenlang miteinander unterhalten, ohne dass ihnen der Gesprächsstoff ausgeht. Denn sie sind gebildet und belesen. In der ersten Zeit ihrer Beziehung werden sie ihre Übereinstimmung entdecken und sich aneinander begeistern. Doch kann es bald geschehen, dass eines der Pferde ausbricht, weil es sich zu anderen Ufern hingezogen fühlt. Ein Pferd hat eben einen starken Unabhängigkeitsdrang und handelt nach eigenem Ermessen. Überdies ist es ein Egoist und rennt alles nieder, was sich ihm in den Weg stellt, nur um seinen persönlichen Ehrgeiz zu befriedigen.



So werden sich die beiden Pferde bald auseinander leben. Da beide mit demselben hitzigen Temperament ausgestattet sind und außerdem noch einen ausgeprägten Dickschädel haben, wird es häufig zu lautstarken Auseinandersetzungen kommen. Um sich ihre anfängliche Leidenschaft und Zuneigung zu erhalten, müssen die beiden Pferde ein außergewöhnliches Maß an Toleranz, Geduld und Verständnis aufbringen.

Sternzeichen Pferd Pferd

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.