So harmoniert der Tiger mit dem Pferd





Das sensible Pferd und der kämpferische Tiger ergeben ein harmonisches Paar, das sich in allen Lebenslagen hervorragend versteht. Beide Zeichen besitzen Ausstrahlung, Charme und Unternehmungslust. Sie sind leidenschaftlich und gefühlvoll. Allein schon durch ihre prachtvolle Erscheinung und ihr wildes Temperament fühlen sie sich zueinander hingezogen. Eine anfängliche erotische Tändelei wird in den meisten Fällen in eine lang anhaltende und sehr erfrischende Partnerschaft münden. Weder Tiger noch Pferd legen den geringsten Wert auf eine stabile materielle Basis. Solange sie nicht am Hungertuch nagen, werden sie miteinander glücklich sein.




Denn in dieser Beziehung geht es vorwiegend um Gefühl und Leidenschaft. Aber trotzdem gestehen sich beide ihre Unabhängigkeit und ihre persönliche Freiraum zu. Weil Tiger und Pferd einen starken Freiheitsdrang haben, wissen sie das sehr zu schätzen. Sie brauchen nämlich auch Zeit und Muße für ihre persönlichen Hobbys und Ambitionen. Sie haben aber auch viele gemeinsame Charaktereigenschaften und Interessen, wie die Freude am Diskutieren, die Lust am Reisen und die Liebe zur Natur. Vor allem aber den Drang, möglichst viel zu erleben. Sie sind unternehmungslustige Abenteurertypen, die am liebsten dauernd unterwegs wären. Im Leben dieser beiden ist immer etwas los, kein Tag gleicht dem anderen.



Ihre Zuversicht ist grenzenlos. Wenn sie auf die Nase fallen, werden sie nicht aufhören, sich von der Zukunft das Beste zu erhoffen. Da beide recht eigensinnig und auch stur sein können, wird sich hin und wieder einmal eine Auseinandersetzung nicht vermeiden lassen. Auch im Streit sind sie einander gewachsen und können sich ordentlich Kontra geben. Dabei werden beide immer beherrscht und respektvoll bleiben. So können sie ihre Meinungsverschiedenheiten schnell bereinigen.

Sternzeichen Tiger Pferd

Beitragsnavigation


2 Gedanken zu „Sternzeichen Tiger Pferd

  1. Die Tigerdame und der Hengst
    Anfänglich sehr gut und scheinbar Dauerhaft. Tigerdame kann aber den sensiblen Hengst nicht wirklich halten und zähmen. Tigerdame nimmt in schwierigen Situationen reiss aus und stellt sich nicht zusammen mit dem Hengst. Tiegerdamen fordern zuviel und bringen selber die nicht gewünschten Eigenschaften. Eine manipulative, hitzige Beziehung, mit vielen Hochs und Tiefs. Der sensible Hengt kann sich nie abgrenzen und dies mündet zwangsläufig im Streit, weil der sensible Hengst stur und dickköpfig ist. Die Tiegerdame kann sich in der Beziehung auch nicht wirklich abgrenzen. Tigerdame und Hengst reisen gerne und harmonisieren darin gut. Aber eigentlich sind beide in Kombination total langweilig und egoistisch. Der Sex ist eher lau. Tiegerdame setzt den Hengst in die Ecke, wo sich Hengt überhaupt nicht wohl fühlt. Alles eher eine Enttäuschung als das grosse Vielversprechen, wie hier beschrieben. Tut mir Leid, dass ich keine besseren Infos habe.

  2. Mein älterer Bruder ist Tiger, ich Pferd. Wenn der Bursche zu meinem leidwesen nicht physisch kräftiger wäre, würde ich ihm sämtliche Zähne rausschlagen. So aber hat er immer das letzte Wort. Wir sind tatsächlich sehr eigensinnig, egoistisch und stur…ohja! Und das Beste was wir tun können ist uns aus dem Weg gehen. Wenn ich meinen Bruder 20 Jahre nicht sehen würde, ich täte ihn nicht vermissen!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.