Chinesisches Partnerhoroskop Tiger Affe

Die beiden Zeichen werden sich auf den ersten Blick stark voneinander angezogen fühlen. Voraussichtlich wird sich eine überaus heftige und hemmungslose, aber kurze Liebesbeziehung entwickeln, die von Erotik, Leidenschaft und Optimismus getragen wird. Aber lange wird dieses Hochgefühl nicht anhalten, denn alle Hoffnungen werden sich als trügerisch erweisen.

So harmoniert der Tiger mit dem Affen

Eine länger andauernde Beziehung werden diese beiden Zeichen nicht schaffen. Der Tiger zeigt seine Gefühle offen und aufrichtig, während der Affe andere gerne zum Narren hält. Sogar den gefürchteten Tiger führt er an der Nase herum. Dieses Verhalten kann den Tiger bis zur Weißglut reizen. Der Affe kann auch ziemlich skrupellos sein, wenn es seiner Sache nützt. Vor allem dann, wenn er merkt, dass der Tiger die erste Geige spielen möchte und ihn dominiert. Denn der Affe lässt sich nicht unterdrücken und zu nichts zwingen. Er entscheidet selbst über das, was er tun oder lassen will, denn er möchte frei und unabhängig sein. Bei Meinungsverschiedenheiten können diese beiden sturen und dickköpfigen Typen ziemlich ausrasten.

Sie sind ernsthafte Konkurrenten und ihr Machtkampf, gepaart mit Misstrauen, kann zu einem gefährlichen Gewaltakt werden. Ihre Kampfeslust ist grenzenlos, und könnte beide ins Unglück stürzen. Jede Verbindung von Tiger und Affe – sei es eine Liebesbeziehung oder eine geschäftliche Partnerschaft – ist ein Tanz auf Dynamit. Denn der Affe kann es nicht lassen, sich über den Tiger lustig zu machen und seinen Spott mit ihm zu treiben. Aber er sollte sich lieber vorsehen. Er mag über den Tiger und sein extravagantes Wesen lachen, aber er riskiert seine Haut dabei. Einmal gereizt, zeigt diese Wildkatze unbändige Kampfeslust, die auch die Vernichtung nicht scheut.