Chinesisches Partnerhoroskop Tiger Hahn

Anfänglich werden Tiger und Hahn Gefallen aneinander finden. Jeder bewundert das selbstsichere Auftreten des anderen und beide sind überaus kontaktfreudig. In Gesellschaft ist der Hahn ein brillanter Unterhalter und der Tiger glänzt durch seinen Charme. So zeigen sie sich gerne gemeinsam in der Öffentlichkeit.

So harmoniert der Tiger mit dem Hahn

Hier funktioniert ihre Beziehung besser als in der Intimität. Denn der Hahn ist trotz seines exzentrischen Auftretens und seiner auffälligen Kleidung im Grunde seines Wesens stockkonservativ – bis in seine politische Anschauung. Er ist davon überzeugt, dass er immer recht hat und immer genau weiß, was er tut. Den rebellischen und freiheitsliebenden Tiger bringt diese Art auf die Palme. Er zieht es vor, gegen Ordnung, Gesetz, Bürgertum, Staat und Establishment zu wettern. Wenn der Tiger seinem Ärger Luft macht, werden seitens des Hahnes harte Worte fallen, da der mit Kritik keineswegs umgehen kann. Der Hahn ist auf kleinliche und pedantische Weise ordnungsliebend, was den eher undisziplinierten Tiger ziemlich auf die Nerven fällt. In gleicher Weise stört die impulsive Art des Tigers die Gewohnheitsliebe des Hahns.

Er hat gerne über alles einen Überblick, aber das ist mit dem spontanen und chaotischen Tiger überhaupt nicht möglich. Ob sich zwischen den beiden eine dauerhafte Beziehung entwickeln kann, hängt von ihrem jeweiligen Verhalten ab. Wenn beide bereit sind, mit vereinten Kräften ihr gemeinsames Ziel zu verfolgen, kann es zu einer befriedigenden Partnerschaft kommen. In den meisten Fällen wird das jedoch an der Dickköpfigkeit der beiden Zeichen scheitern. In geschäftlichen Angelegenheiten können Tiger und Hahn jedoch voneinander profitieren. Dem Hahn kommen Einfallsreichtum und Unternehmungsgeist des Tigers zugute, während für den Tiger die methodische und beständige Arbeitsweise des Hahns hilfreich sein kann.